Home Technik USA starten Programm zur Förderung schwimmender Windkraftanlagen

🍃 Wir empfehlen: GoodMag.de, eine neue Seite mit dem Fokus auf ausschließlich gute Nachrichten.

USA starten Programm zur Förderung schwimmender Windkraftanlagen

by Joe Manga
Last Update

Am Donnerstag kündigte die Regierung Biden die neuesten Bemühungen im Bereich der erneuerbaren Energien an, die sich dieses Mal auf eine Technologie konzentrieren, die noch nicht wirklich angekommen ist: schwimmende Offshore-Windturbinen. Im Vergleich zu Turbinen, die direkt auf dem Meeresboden verankert sind, kosten schwimmende Versionen schätzungsweise 50 Prozent mehr, was die Erschließung großer Meeresgebiete für die Energieerzeugung unerschwinglich gemacht hat. Mit dem heute angekündigten Programm wird ein “Windstoß” ausgelöst, der die Kosten in den nächsten zehn Jahren um mehr als 70 Prozent senken und die USA in dieser Branche an die Spitze bringen soll.

Idee auch für die Nordsee?

Zwar boomt die Offshore-Windkraft in Europa und China (und steht in den USA vor einem verspäteten Start), doch werden die bestehenden Anlagen direkt vom Meeresboden aus errichtet, was eine geringe Wassertiefe voraussetzt. Für die Ostküste der USA ist dies von Vorteil, da der breite Kontinentalschelf Platz für riesige Windparks bietet, von denen sich viele bereits in der Genehmigungs- und Planungsphase befinden. Die meisten dieser Projekte werden in Zusammenarbeit mit europäischen Unternehmen durchgeführt, da die lange Verzögerung der USA bei der Einführung von Offshore-Windkraftanlagen dazu geführt hat, dass die Branche an die Länder abgetreten wurde, die in diesem Bereich Pionierarbeit geleistet haben.

Eine kürzlich veröffentlichte Karte des Offshore-Windpotenzials in den USA zeigt, dass viele Gebiete mit gutem Potenzial zu tief liegen, um mit am Meeresboden befestigten Windturbinen erschlossen zu werden. Dazu gehören fast die gesamte Westküste, Hawaii und die Großen Seen. Sogar entlang der Ostküste könnten schwimmende Turbinen die für die Entwicklung offenen Gebiete erheblich erweitern.