fbpx

Zitat erfunden – «Mörder»-Satz über Impfverweigerer Lambrecht in Mund gelegt

1 min read

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) wird seit Langem immer wieder ein vollkommen erfundenes Zitat zugeschrieben. Ihr wird die Aussage unterstellt: Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen ließen, sollten als «potentielle Mörder» betrachtet werden. Das habe sie angeblich gegenüber der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (FAZ) so geäußert (archiviert).

Bewertung

Die vermeintliche Aussage ist eine reine Erfindung. «Das ist ein Fake», bestätigte die Ministerin schon mehrfach.

Fakten

Via Google ist auf der «FAZ»-Website kein solcher Satz von Lambrecht zu finden (Stand: 28.7.2022). Eine Recherche der Deutschen Presse-Agentur (dpa) im Print-Archiv der Tageszeitung ergab ebenso keine entsprechenden Treffer.

Lambrecht äußerte sich schon mehrfach zu der vermeintlichen Aussage. «Ich werde mal wieder bedroht und beleidigt, weil dieser Fake im Netz kursiert», schrieb sie etwa im August 2021 auf Facebook. «Man könnte es erkennen, aber noch mal ganz deutlich: das ist ein FAKE.» Auch im Mai und im August 2020 hatte sie sich entsprechend geäußert.

In der Vergangenheit wurde in Verbindung mit dem Falschzitat – das teilweise in abgewandelter Form verbreitet wurde – häufig auf die Nachrichtenagentur dts als Quelle verwiesen. Auf dpa-Anfrage teilte dts-Chefredakteur Michael Höfele im Juli 2020 für einen damaligen dpa-Faktencheck mit, dass seine Agentur das Zitat nicht veröffentlicht habe. Gegen die Unterstellung wehrt sich dts seither auch auf der eigenen Homepage.

Eine Version des vermeintlichen «Mörder»-Zitats tauchte im Netz erstmals Mitte Mai 2020 auf einem Rechtsaußen-Blog auf, wie eine damals archivierte Google-Suche belegt. Der Satz ist eine Formulierung des Blog-Autoren und nicht der damaligen Bundesjustizministerin. Seinerzeit hatte die heutige Verteidigungsministerin in der «FAZ» vor Verschwörungserzählungen in der Coronakrise gewarnt.

Die Faktenchecker der Nachrichtenagentur AFP kamen 2021 ebenso zu dem Ergebnis, dass der «Mörder»-Satz Lambrecht falsch zugeschrieben wird.

(Stand: 28.07.2022)