Tipps für Eltern mit Pool im Garten

0

Immobilien

:

Tipps für Eltern mit Pool im Garten

Hamburg (dpa/tmn) – Auch wenn das Kleinkind gar nicht im Pool ist, sollten Eltern immer wachsam sein, wenn sich Wasser im Becken befindet. Das gilt auch, wenn der Pool einen höheren Rand hat.

Denn auch kleine Kinder können schon Gegenstände an den Poolrand schieben, hochklettern und dann reinfallen, warnt die Aktion Das sichere Haus.

Eltern sollten daher darauf achten, dass keine Kletterhilfen in der Nähe des Pool stehen – und etwa Gartenstühle, Hocker oder Getränkekisten entfernen.

Passenden, sicheren Standort suchen

Der Pool sollte nicht in der prallen Sonne stehen. Zwar können Sträucher, Sonnenschirme oder Paravans Schatten spenden. Eltern sollten den Pool aber immer so aufstellen, dass das Becken gut einsehbar ist.

Um Kinder vor dem Ertrinken zu schützen, sollten Eltern das Becken zudem niemals unbeaufsichtigt lassen, wenn sich ein oder mehrere Kinder im Wasser befinden.

Kinder können innerhalb weniger Minuten ertrinken, auch wenn der Wasserstand niedrig ist, so die Experten. Vogeltränken, Wasserfässer oder Gartenteiche können für den Nachwuchs also auch zur Gefahr werden – Eltern sollten solche Stellen im Garten besser zudecken.

© dpa-infocom, dpa:220523-99-402502/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.
Keine Tags zu diesem Beitrag.
Ähnliche Artikel:
Das könnte dir auch gefallen
Hinterlasse einen Kommentar