Advertisements
Advertisements
Cyber Security Aktuell

So geben Sie Ihren Apple-Geräten eine Cybersicherheitsüberprüfung

Online-Bedrohungen wie Malware- und Ransomware-Angriffe auf Apple-Geräte, insbesondere MacBook, nehmen zu und erfordern Aufmerksamkeit wie nie zuvor.

Cybersicherheit ist im Jahr 2022 für alle ein wachsendes Anliegen – auch für diejenigen, die Linux und Apple verwenden, da diese beiden Plattformen im Vergleich zu anderen als sicher gelten. Insbesondere bei Apple-Geräten gilt nach wie vor die landläufige Meinung, dass MacBooks und iPhones weniger anfällig für Cyberangriffe sind als Geräte mit Android oder Windows.

Das ist nicht unbedingt wahr. Tatsächlich wurden MacBooks in den letzten Jahren doppelt so häufig angegriffen. Aus diesem Grund ist es für Apple-Benutzer von entscheidender Bedeutung, genauso wachsam zu bleiben wie Benutzer anderer Betriebssysteme (OS). Wenn Sie Ihre Cybersicherheit verbessern möchten, erfahren Sie hier, wie Sie eine Überprüfung Ihrer Geräte durchführen, um sicher zu bleiben und Gauner zu frustrieren, die versuchen, Ihre Daten zu stehlen.

Halten Sie Ihr Betriebssystem und Ihre Apps auf dem neuesten Stand

Überprüfen Sie zunächst, ob Updates für Ihre Betriebssysteme oder Apps verfügbar sind. Seien wir ehrlich: Das Installieren von Updates ist niemandes Lieblingsbeschäftigung, da es viel Zeit in Anspruch nimmt. Oft in den schlimmsten Momenten.

Aber Updates enthalten normalerweise wichtige Sicherheitspatches Daher ist es wichtig, dass Ihr Computer und Ihr Smartphone auf dem neuesten Stand sind.

In vielen Fällen machen sich Cyberkriminelle nicht die Mühe, neue Schwachstellen zu finden, um an Ihre Daten zu gelangen. Stattdessen nutzen sie bekannte oder alte Schwächen, für die Entwicklungsteams bereits Problembehebungen haben. Ob sich die Nutzer die Mühe gemacht haben, diese Updates zu installieren, ist eine andere Frage.

Glücklicherweise ist es ziemlich einfach, diese Schwachstellen zu beheben. Planen Sie jede Woche eine halbe Stunde ein, um nach Updates zu suchen und diese zu installieren. Auf diese Weise können Sie problemlos mit allen erforderlichen Patches Schritt halten und von der harten Arbeit der Entwickler profitieren.

Richten Sie automatische Sicherungen ein

Bereiten Sie sich als Nächstes auf das Schlimmste vor, indem Sie sicherstellen, dass automatische Backups aktiviert sind. Wenn Sie Opfer eines Cyberangriffs wie z. B. eines Ransomware-Angriffs werden, Backups zu haben ist von unschätzbarem Wert.

Ransomware schaltet Ihre Geräte ab und macht Ihre Daten unlesbar, bis Sie eine Zahlung an die Cyberkriminellen überweisen, die Sie ins Visier genommen haben. Wenn Sie Datensicherungen woanders haben, haben Sie einen viel größeren Spielraum, um einen anderen Ausweg aus der Situation zu finden.

Das Einrichten von Backups auf Apple-Geräten ist relativ einfach. Sie können entweder iCloud-Backups aktivieren oder eine Time Machine auf einer externen Festplatte einrichten.

Überprüfen Sie Ihre Passwörter und PIN-Codes

Überprüfen Sie als nächsten Schritt Ihre Passwörter und PIN-Codes, sowohl für Ihre Geräte als auch für Konten. Dieser Ratschlag steht ganz oben auf jeder Liste Tipps zur Betrugsprävention.

Doch mangelnde Passworthygiene ist eine der häufigsten Ursachen für Cyber-Breaks. Sogar hochkarätige Hacks wie die Colonial Pipeline Ransomware-Angriff sind auf schwache Passwörter und eine fehlende Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) zurückzuführen.

Das ist kaum verwunderlich. Die meisten von uns kennen die Gefahr, vereinfachte Passwörter zu verwenden oder Passwörter und PINs auf mehreren Geräten und Konten wiederzuverwenden.

Trotzdem waren einige der häufigsten Passwörter im Jahr 2021 immer noch erschreckend einfach. (Denken Sie an „123456“, „qwerty“ und „Passwort“.) Plus, 56 % der Menschen geben freiwillig zu, Passwörter wiederzuverwenden, obwohl sie die Risiken kennen.

Um Ihre Sicherheit zu verbessern, führen Sie eine Kennwortüberprüfung durch. Stellen Sie sicher, dass Sie einen komplexen PIN-Code für Ihr iPhone und iPad festlegen und ein komplexes Passwort für Ihr MacBook wählen.

Gehen Sie dann die Passwörter Ihrer Konten durch und überprüfen Sie, ob sie ausreichend schwer zu knacken sind, dass sie nicht an Datenverletzungen beteiligt waren und dass Sie sie nicht kontoübergreifend wiederverwenden.

Wenn Sie Safari als Standardbrowser verwenden, haben Sie einen Vorsprung. Greifen Sie in den Einstellungen auf die Registerkarte Passwörter zu. Alle Passwörter, die zu schwach, kompromittiert oder wiederverwendet sind, werden mit einem kleinen Warnzeichen daneben gekennzeichnet. Auf diese Weise wissen Sie genau, welche Sie ändern müssen.

Aktivieren Sie die FileVault-Verschlüsselung

Ein weiterer Schritt zur Cybersicherheit Ihrer Apple-Geräte ist die Aktivierung der FileVault-Verschlüsselung. Dies ist Apples eingebaute Verschlüsselungsfunktion für Ihre Festplatte. Es verwendet XTS-AES-128-Verschlüsselung mit einem 256-Bit-Schlüssel.

Auf diese Weise kann jemand, selbst wenn er Zugriff auf Ihren Computer erhält, nicht auf Ihre Dateien zugreifen. Außerdem lässt sich FileVault schnell und einfach einrichten. Apple bietet eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung um Benutzern dabei zu helfen, die richtigen Konfigurationen festzulegen.

Investieren Sie in Cybersicherheitssoftware und führen Sie regelmäßig Scans durch

Stellen Sie schließlich sicher, dass Sie über qualitativ hochwertige Cybersicherheitssoftware verfügen (Virenschutz auf allen Ihren Geräten installiert und regelmäßig Scans durchführen).

Die meisten Anbieter von Cybersicherheitsplattformen bieten Pläne an, die mehrere Geräte und eine breite Palette von Funktionen umfassen, von VPNs und Antivirenprogrammen bis hin zu Dienstleistungen zum Schutz vor Identitätsdiebstahl.

Sie sollten auch in Betracht ziehen, in Premium-Pläne für Cybersicherheitstools zu investieren. Kostenlose Kontingente bieten eine bestimmte Anzahl von Funktionen, sind jedoch oft begrenzt und müssen manuell bereitgestellt werden.

Premium-Stufen hingegen ermöglichen es Ihnen, auf dem Laufenden zu bleiben und automatische Scans zu planen. Auf diese Weise können Sie sicher bleiben, ohne Maßnahmen ergreifen zu müssen, außer sich regelmäßig generierte Berichte anzusehen.

Fazit

Es erfordert einige Zeit und Mühe, aber die Aufrechterhaltung der Sicherheit Ihres Geräts ist von entscheidender Bedeutung. Indem Sie die oben genannten Schritte befolgen und die Sicherheit Ihrer Geräte überprüfen, können Sie sicherstellen, dass Sie immer größer werdende Cyber-Bedrohungen abwehren.


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

1 of 102