Tipps

So finden Sie Ihren Fotografiestil: 8 Tipps

Wenn Sie entscheiden, dass Sie die Fotografie genug mögen, um auf lange Sicht dabei zu bleiben, werden Sie wahrscheinlich anfangen, viel mehr Inhalte von mehreren Erstellern zu konsumieren. Und wie Sie es tun, werden Sie viele von ihnen oft sagen hören, dass sie „Ihren Stil finden“.

Viele Anfänger und Fortgeschrittene setzen sich selbst unter enormen Druck, einen bestimmten Stil zu finden, und laufen dabei Gefahr, ihre Kreativität zu unterdrücken. Das Finden eines bestimmten Looks für Ihre Bilder dauert lange; Sie werden zwar keine Einheitslösung finden, aber es gibt einige Tipps, die Ihnen auf Ihrer Reise helfen könnten.

Dieser Artikel beschreibt acht Dinge, die Sie tun können, um Ihren Stil als Fotograf zu finden.

1. Probieren Sie in Ihren frühen Tagen mehrere Genres aus

Eine langfristige Vision zu haben ist eine gute Idee, aber Sie sollten sich nicht zu sehr darauf konzentrieren, ein Publikum aufzubauen oder ein Geschäft aufzubauen, wenn Sie zum ersten Mal eine Kamera in die Hand nehmen. Stattdessen möchten Sie so viel Zeit wie möglich damit verbringen, Ihr Handwerk zu lernen und neue Dinge auszuprobieren.

Die Fotografie ist ein Bereich, der sehr vielfältig ist. Viele Menschen entdecken ihre Liebe für das Fotografieren von Porträts, während andere sich mehr für die Reisefotografie interessieren. Sie werden sich natürlich zu den Nischen hingezogen fühlen, die Sie am meisten interessieren, aber die einzige Möglichkeit, diese herauszufinden, besteht darin, mehr als eine auszuprobieren.

MAKEUSEOF VIDEO DES TAGES

2. Unter welchen Bedingungen fotografiert ihr am liebsten?

Sie können zu jeder Tageszeit ein gutes Foto finden – auch in Zeiten, die nicht so ideal sind, wie z. B. mittags, wenn die Beleuchtung grell ist. Allerdings werden Sie wahrscheinlich lieber zu bestimmten Zeiten fotografieren als zu anderen – und zu wissen, was diese sind, wird Ihnen helfen, Ihren Fotografiestil zu finden.

Die Goldene Stunde ist bei Fotografen beliebt, weil die Beleuchtung hervorragend ist und die Schatten weniger hart sind. Sie sollten jedoch die blaue Stunde oder bewölkte Bedingungen nicht außer Acht lassen.

Ihre bevorzugten Fotobedingungen können sich im Laufe des Jahres ändern, insbesondere wenn Sie an einem Ort mit langen Tagen im Sommer und kürzeren im Winter leben.

3. Berücksichtigen Sie Ihre Persönlichkeit und Ihre Werte

Unabhängig davon, welchen kreativen Bereich Sie verfolgen, Ihre Arbeit ist eine Erweiterung dessen, was Sie als Person sind. Sie werden auch feststellen, dass Ihr Stil davon abhängt, wie Sie sich in Ihrem Privatleben fühlen; Sie möchten vielleicht etwas Düstereres kreieren, wenn Sie zum Beispiel unter Depressionen leiden.


Denken Sie darüber nach, wer Sie als Person sind. Bist du von Natur aus schüchterner als der Durchschnitt oder stehst du gerne im Mittelpunkt? Sehnen Sie sich nach längeren Sommertagen oder suchen Sie eher nach mehr Ruhe, wenn es dunkel ist?

Sie sollten auch Ihre Grundwerte berücksichtigen. Indem Sie dies mit Ihrer Persönlichkeit kombinieren, werden Sie auf natürliche Weise beginnen, Fotos zu machen, die besser zu Ihrem authentischen Selbst passen.

4. Probieren Sie verschiedene Kamerabetriebssysteme aus

Wenn Sie ein Anfänger in der Fotografie sind, werden sich die Parameter, an die Sie bei der Auswahl Ihrer ersten Kamera denken, von denen mit mehr Erfahrung unterscheiden. Als Sie Ihre erste Kamera gekauft haben, haben Sie wahrscheinlich nach Benutzerfreundlichkeit und Preisen gesucht, bevor Sie darüber nachgedacht haben, wie Ihre Bilder aussehen würden.

Sobald Sie mehr über die Grundlagen des Fotografierens gelernt haben, sollten Sie in Erwägung ziehen, auf ein anderes Kamera-Betriebssystem umzusteigen. Wenn Sie beispielsweise Nikon seit Ihren Anfängen verwenden, werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie FujiFilm auf der ganzen Linie bevorzugen.

Wenn Sie einen neuen Kamerahersteller verwenden, müssen Sie sich mit einer anfänglichen Lernkurve auseinandersetzen. Aber danach haben Sie eine bessere Vorstellung davon, was Sie tun und was nicht. Wenn Ihnen die von Ihnen gewählte neue Kamera nicht gefällt, können Sie sie jederzeit verkaufen oder gegen eine andere eintauschen.

5. Verpflichten Sie sich, regelmäßig Fotos zu machen

Viele Fotografen benachteiligen sich automatisch, weil sie nicht konsequent fotografieren. Wenn Sie nur alle paar Monate mit Ihrer Kamera ausgehen, werden Sie nicht viel über das Handwerk oder sich selbst lernen.

Wenn Sie Ihren Stil in der Fotografie finden möchten, müssen Sie sich verpflichten, regelmäßig zu fotografieren. Du musst nicht jeden Tag ausgehen, solltest es aber in der Anfängerphase mindestens einmal pro Woche versuchen. Selbst eine Stunde ist besser als nichts.

Möglicherweise müssen Sie Ihre Prioritäten in Ihrem Leben ändern, z. B. die Smartphone-Nutzung oder das Fernsehen einschränken.

6. Probieren Sie mehrere Bearbeitungsstile und Software aus

Wenn Sie Ihr Foto technisch richtig machen, haben Sie in der Postproduktionsphase nicht annähernd so viel Arbeit zu erledigen. Ihre Kamera sieht die Welt jedoch oft nicht genau so, wie Sie es tun. Wenn Sie die Vorteile von Bearbeitungswerkzeugen wie Adobe Lightroom ignorieren, werden Sie beim Finden Ihres Stils zurückgehalten.

Sie werden wahrscheinlich viele Anfängerfehler machen, wenn Sie Ihre Fotos zum ersten Mal bearbeiten, aber mit der Zeit lernen Sie die Besonderheiten Ihrer Software kennen. Zögern Sie nicht, mit verschiedenen Schiebereglern zu experimentieren, bis Sie etwas finden, von dem Sie denken, dass es Ihnen gut ähnelt.

7. Erstellen Sie ein Pinterest-Moodboard

Wenn Sie nicht wissen, wo Sie Ihre fotografische Reise beginnen sollen, können Sie damit beginnen, nach Inspiration zu suchen. Pinterest ist einer der besten Orte, um dies zu tun, und die Plattform eignet sich auch hervorragend, um alle Ihre Ideen zum späteren Nachschlagen an einem Ort aufzubewahren.


Mit Pinterest können Sie Moodboards mit Ihrer Arbeit und der Arbeit anderer Personen erstellen. Suchen Sie nach Begriffen und Themen, die Sie interessieren, bevor Sie diese zu Ihrem Board hinzufügen. Sobald Sie genügend Bilder gesammelt haben, haben Sie eine bessere Vorstellung davon, wie Ihre eigenen Bilder aussehen sollen.

8. Konzentrieren Sie sich nicht zu sehr darauf, Ihren Stil zu finden

Wir wissen, dass dieser Punkt ziemlich kontraintuitiv erscheint. Aber wenn Sie sich zu sehr darauf konzentrieren, Ihren Fotografiestil zu finden, können Sie verhindern, dass er Sie auf natürliche Weise in der Mitte trifft.

Anstatt sich Gedanken darüber zu machen, wie Sie Ihren Fotografiestil finden, nehmen Sie Ihre Kamera mit und fotografieren Sie alles, was Ihrer Meinung nach interessant aussieht. Mit der Zeit werden Sie feststellen, dass Ihre Lieblingsbilder einem einheitlichen Thema folgen.

Das Finden Ihres Fotografiestils ist eine Reise

Als Fotograf ist es entscheidend, sich von der Masse abzuheben, insbesondere wenn Sie eine Online-Präsenz aufbauen möchten. Sie werden jedoch wahrscheinlich Jahre damit verbringen, Ihren Stil zu suchen und Ihre Stimme in diesem Bereich zu entwickeln.

Um für etwas Besonderes in der Fotografie bekannt zu werden, müssen Sie eine studentische Denkweise annehmen und ständig nach Wachstum streben. Außerdem müssen Sie Ihre Kamera rausholen und regelmäßig fotografieren – selbst wenn es nur eine Stunde pro Woche ist.

Wenn du konsequent bleibst und aus deinen Fehlern lernst, wirst du mit der Zeit natürlich deinen Fotografiestil finden.

Das YouTube-Logo vor nachtblauem Hintergrund

8 Gründe, warum Fotografen einen YouTube-Kanal starten sollten

Lesen Sie weiter


Über den Autor

Quellen angegeben.


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

So kaufen Sie Bitcoin mit der Strike Mobile App

Eine der einfachsten Möglichkeiten, Bitcoin zu kaufen, ist die Verwendung von Schlagen App. Dank der Nutzung des Lightning-Netzwerks haben Bitcoin-Käufe auf Strike viel niedrigere Transaktionskosten.…

WHOOP 4.0: Ihre Fragen beantwortet

Dank tragbarer Technologie war es noch nie einfacher, Ihre Gesundheit und Fitness im Auge zu behalten. Während die meisten von uns mit Namen wie Fitbit und Garmin vertraut sind, gibt es einen neuen…

1 of 138