Tech

So blocken Korea und China Webseiten

Da die Sperre überhaupt gar nicht wirkt. Hier ist die chinesische, russische und nordkoreanische Methode zur Blockierung Webseiten leider effektiver.

Südkorea nordkoreanische Seiten blockt:

“In 2005, up to 3,167 webpages unrelated to North Korea were found to be blocked due to blocking IPs at the router level. DNS tampering that prevents domain names to be resolved into correct IPs is also used.https://dbpedia.org/page/List_of_North_Korean_websites_banned_in_South_Korea


Südkorea nutzt also eine sogenannte Router-Level IP Blockierung Methode.


China. China nutz die sogenannte “große Firewall”. Die leider sehr wirkt.

Zitat:

Um den Bedürfnissen unseres Landes gerecht zu werden, unter modernen wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen ein dynamisches Management zu erreichen und die Kriminalität zu bekämpfen, verwirklichte das Ministerium für öffentliche Sicherheit im Jahr 1998 die „Stärkung der Polizei mit Wissenschaft und Technologie“, um die Leistungsfähigkeit des öffentlichen Sicherheitssystems zu verbessern Um das Kommando zu vereinheitlichen, schnell zu reagieren, Operationen zu koordinieren und Verbrechen zu bekämpfen und das öffentliche Sicherheitssystem zu verbessern. Die Arbeitseffizienz und das Niveau der Aufklärung und Fallerkennung schlugen den Bau des “Golden Shield Project” vor.”

Quelle: https://baike.baidu.com/item/%E9%87%91%E7%9B%BE%E5%B7%A5%E7%A8%8B/9092338

Mehr auch unter Wikipedia, doch leider ist der Artikel sehr stark veraltet.


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

So sah die Mondfinsternis aus dem All aus

Einem Astronauten an Bord der Internationalen Raumstation (ISS) gelang es, den beeindruckenden Anblick der Mondfinsternis am Montag zu fotografieren. Die jüngste ISS-Ankunft Samantha Cristoforetti…

Intel-Aktionäre lehnen Managergehälter ab

Patrick Gelsinger, Chief Executive Officer von Intel Corp., spricht während eines Interviews mit Bloomberg Studio 1.0 am Hauptsitz des Unternehmens in Santa Clara, Kalifornien, 3. Februar 2022.David…

Intel-Aktionäre lehnen Managergehälter ab

Patrick Gelsinger, Chief Executive Officer von Intel Corp., spricht während eines Interviews mit Bloomberg Studio 1.0 am Hauptsitz des Unternehmens in Santa Clara, Kalifornien, 3. Februar 2022.David…

1 of 661