Schwarze Löcher: Die dunkelsten Objekte im Universum

Schwarze Löcher sind Regionen des Weltraums, in denen die Anziehungskraft so stark ist, dass nichts – nicht einmal Licht – entweichen kann. Schwarze Löcher sind kein leerer Raum, sondern voller Materie, die in einen winzigen Raum gepresst wird.

Wer hat Schwarze Löcher entdeckt?

Der Physiker Karl Schwarzschild entdeckte 1916 versehentlich Schwarze Löcher, als er eine bestimmte Lösung für Einsteins allgemeine Relativitätstheorie fand. Er versuchte, die Lösung für die Anziehungskraft einer einzelnen, einsamen, symmetrischen Materiekugel zu finden – wie der Sonne im Zentrum unseres Sonnensystems. Diese Lösung enthielt jedoch ein besonderes Merkmal: Die Theorie verhielt sich in einem bestimmten Radius, der heute als Schwarzschild-Radius bekannt ist, seltsam.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy
News für nette Druiden & Druidinnen.