fbpx

Riot Games beendet Ligen für LoL Wild Rift außerhalb Asiens

1 min read

E-Sport:Riot Games beendet Ligen für LoL Wild Rift außerhalb Asiens

E-Sport auf dem Smartphone orientiert sich noch eher auf dem asiatischen Markt. (Archivbild) Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) – Riot Games stellt zum kommenden Jahr alle nicht-asiatischen E-Sport-Ligen des mobilen League-of-Legends-Ablegers Wild Rift ein. Stattdessen wird es eine zentrale asiatische Liga für den mobilen E-Sport geben.

Erst 2022 wurden von Riot im Rahmen von Wild Rift Esports (WRE) mehrere Ligen für das Handyspiel ins Leben gerufen – mit der Wild Rift EMEA Championship gab es auch eine europäische Liga. Nach nur einem Jahr wird dieses Engagement nun zugunsten einer rein asiatischen Liga wieder eingestellt. In einer Pressemitteilung des Publishers wird als Hauptgrund die Fokussierung auf Asien als relevantesten Markt für E-Sport am Smartphone genannt.

Die asiatische Liga wird aus zwölf Teams der chinesischen Liga WRL und acht weiteren asiatischen Teams bestehen. In der Pressemitteilung hieß es auch, dass Riot Dritten die Möglichkeit geben möchte, Events und Ligen in Regionen außerhalb Asiens zu veranstalten.

© dpa-infocom, dpa:221122-99-613794/2