Wirtschaft

Porsche nimmt Produktion in Leipzig nächste Woche wieder auf

LEIPZIG (dpa-AFX) – Der Autobauer Porsche nimmt die Produktion in seinem Leipziger Werk in der kommenden Woche wieder auf. Die Zuliefererlage habe sich verbessert, so dass ein “reduzierter Betrieb” möglich werde, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Porsche hatte die Produktion in Leipzig am 2. März wegen Lieferengpässen nach Ausbruch des Krieges in der Ukraine gestoppt. Der Autobauer bezieht nach Angaben aus Branchenkreisen Kabelbäume aus der Westukraine. In Leipzig werden die Modelle Macan und Panamera gebaut.

In Stuttgart dagegen muss die Produktion des E-Sportwagens Taycan ab jetzt bis zum Ende kommender Woche ausgesetzt werden. Das hatte ein Unternehmenssprecher bereits am Dienstag mitgeteilt. Die Modellreihen 911 und 718 liefen in Stuttgart weiter planmäßig vom Band. “In den kommenden Tagen und Wochen werden wir auf Sicht fahren und die Lage kontinuierlich neu bewerten”, hieß es./bz/DP/eas


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

Berechnung der Kovarianz für Aktien

Tägliche Rendite für zwei Aktien unter Verwendung der Schlusskurse Tag ABC-Rückgabe XYZ-Rückgabe 1 1,1 % 3,0 % 2 1,7 % 4,2 % 3 2,1 % 4,9 % 4 1,4 % 4,1 % 5 0,2 % 2,5 % Als nächstes müssen wir die…

Was ist das Glass-Steagall-Gesetz?

Was ist das Glass-Steagall-Gesetz? Im Jahr 1933, nach dem Börsencrash von 1929 und während eines landesweiten Zusammenbruchs von Geschäftsbanken und der Weltwirtschaftskrise, führten zwei Mitglieder…

Billigaktien oder Wertfallen?

Unter bestimmten seltenen Umständen wird eine Aktie für weniger als den Betrag der Nettoliquidität pro Aktie in der Bilanz des Unternehmens gehandelt. Die Nettobarmittel pro Aktie sind definiert als…

Billigaktien oder Wertfallen?

Unter bestimmten seltenen Umständen wird eine Aktie für weniger als den Betrag der Nettoliquidität pro Aktie in der Bilanz des Unternehmens gehandelt. Die Nettobarmittel pro Aktie sind definiert als…

Vollmacht: Wenn Sie eine brauchen

Eine Vollmacht (POA) ist ein Rechtsdokument, in dem der Prinzipal (Sie) eine andere Person (als Vertreter oder Bevollmächtigter bezeichnet) ernennt, die in Ihrem Namen handelt. Das Dokument ermächtigt…

Die 5 besten Alternativen zum Banksparkonto

Da herkömmliche Sparbuch-Sparkonten heute nur wenig mehr zahlen als so gut wie nichts an Zinsen, suchen immer mehr Privatpersonen nach besser zahlenden Alternativen. Darunter sind Geldmarktkonten,…

So berechnen Sie die Lagerumschlagsquote

Was ist Lagerumschlag? Der Lagerumschlag ist die Rate, mit der ein Unternehmen den Lagerbestand in einem bestimmten Zeitraum aufgrund von Verkäufen ersetzt. Die Berechnung des Lagerumschlags hilft…

Verwendung von Benchmarks beim Investieren

Eine Benchmark ist ein Standard oder Maß, das verwendet werden kann, um die Allokation, das Risiko und die Rendite eines bestimmten Portfolios zu analysieren. Einzelne Fonds und Anlageportfolios…

Zielverdienst enttäuschen

Die Aktien von Target (TGT) fielen im Handel am frühen Mittwoch nach dem Einzelhändler um fast 25 % gemeldet Ergebnis, das weit unter den Erwartungen der Analysten lag. Das Unternehmen meldete einen…

1 of 237