fbpx

Panzer-Video hat nichts mit den Bauernprotesten zu tun

1 min read

Seit Wochen versammeln sich Tausende niederländische Bauern zu Protestaktionen gegen angekündigte Umweltschutzauflagen der Regierung. Um den Stickstoffausstoß zu verringern, soll unter anderem der Viehbestand drastisch reduziert werden. Aus Protest dagegen blockieren Bauern immer wieder Autobahnen. In sozialen Netzwerken wird jetzt behauptet, dabei kämen auch Panzer zum Einsatz (archiviert).

Bewertung

Der Panzer war wegen einer Gedenkveranstaltung unterwegs. Es besteht kein Zusammenhang zu den Bauernprotesten.

Fakten

Ein international verbreitetes Video soll zeigen, wie den Bauern ein Panzer geliefert wird, der gerade von einem Anhänger rollt. Tatsächlich aber wurde das Fahrzeug für eine Gedenkveranstaltung genutzt.

Bei dem Panzer handelt es sich um einen «Sherman Firefly», den die Alliierten im Zweiten Weltkrieg einsetzten. Die Daten des Modells aus dem Video finden sich auf einer Liste von noch existierenden Fahrzeugen. Darin wird als Eigentümer Classic MV’s im niederländischen Haaksbergen genannt.

Die Firma, die alte Sherman-Panzer restauriert, äußerte sich via Facebook zum «Fake News-Problem». Classic MV’s bestätigt in dem Beitrag, man habe am Wochenende vom 1. bis 3. Juli 2022 mit dem Sherman an der Veranstaltung «Ommen – 75 Jahre Freiheit» teilgenommen.

Als das Fahrzeug anschließend vom Anhänger entladen wurde, sei das gefilmt worden. Danach tauchten nach Angaben des Restaurators in den sozialen Medien Beiträge auf, die unter anderem so betitelt wurden: «Bauern, die einen Panzer entladen, um an den Protesten teilzunehmen.» Classic MV’s stellt dazu klar: «Obwohl wir uns für Nachhaltigkeitsinitiativen sehr engagieren und die Landwirte in diesem unfairen Kampf gegen unbegründete Regierungsentscheidungen unterstützen, sind wir in keiner Weise an diesen Bauernprotesten beteiligt.»

(Stand: 7.7.2022)