News Feed | Wire

Noch offene Fragen nach Lkw-Chaosfahrt durch Fürth

Fürth (dpa/lby) – Einen Monat nach der Verwüstungsfahrt eines Lkws durch eine Straße in Fürth ist die Unfallursache noch ungeklärt. Das Ergebnis des technischen Gutachtens des Sattelzuges stehe noch aus, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth. Die Schäden in der Straße sind inzwischen zum Teil repariert.

Der betrunkene Lkw-Fahrer hatte am 8. Februar in der Stadt nahe Nürnberg mehrere Autos gerammt und teils ineinandergeschoben. Einige der Wagen gerieten in Brand. Auch Häuser wurden demoliert und durch das Feuer beschädigt. Eins war vorübergehend nicht bewohnbar. Zwei Menschen wurden verletzt.

Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer ergab später nach Angaben der Polizei zwei Promille. Der 50-Jährige sitzt seither in Untersuchungshaft. Die Polizei ermittelt gegen ihn unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs.

Fest steht den Ermittlungen zufolge, dass der Mann zum Zeitpunkt des verheerenden Unfalls noch nicht lange unterwegs gewesen ist. Demnach hatte er seine Fahrt in Fürth gestartet und wollte in die Nähe von Köln fahren.

Wieso der Mann an einer Kreuzung eine rote Ampel überfuhr und dann nach dem ersten Zusammenstoß mit einem Auto nicht anhielt, ist jedoch noch unklar. Er hatte bei der Befragung nach Angaben der Staatsanwaltschaft eingeräumt, betrunken am Steuer gesessen zu haben. Das technische Gutachten soll klären, ob möglicherweise ein Defekt am Lkw vorlag.

Die Schäden an der Straße und den Gehwegen seien inzwischen ausgebessert, sagte ein Sprecher der Anwohnerinnen und Anwohner. “Die Häuser werden gerade repariert.” Nach Angaben der Stadt sind Spenden aus der Bevölkerung für die Betroffenen in Höhe von etwa 38 000 Euro zusammengekommen.

© dpa-infocom, dpa:220309-99-442686/2


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

Die Pandemie flaut ab: Was der Seele nun guttut

Rangsdorf/Nierstein (dpa/tmn) - Über zwei Jahre Pandemie sitzen uns allen in den Knochen. Bei vielen Menschen nimmt Corona nun immer weniger Raum im Leben ein. Raum, der nun zu Verfügung steht, um die…

Die Pandemie flaut ab: Was der Seele nun guttut

Rangsdorf/Nierstein (dpa/tmn) - Über zwei Jahre Pandemie sitzen uns allen in den Knochen. Bei vielen Menschen nimmt Corona nun immer weniger Raum im Leben ein. Raum, der nun zu Verfügung steht, um die…

Urteil um Messerangriff nach Badeunfall erwartet

HomePanoramaDeutschlandHamburgKriminalität - Hamburg:Urteil um Messerangriff nach Badeunfall erwartet17. Mai 2022, 0:33 UhrDetailansicht öffnenEine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert…

Urteil um Messerangriff nach Badeunfall erwartet

HomePanoramaDeutschlandHamburgKriminalität - Hamburg:Urteil um Messerangriff nach Badeunfall erwartet17. Mai 2022, 0:33 UhrDetailansicht öffnenEine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert…

1 of 391