Home News Mann sackt nach Autounfall zusammen und stirbt: Ermittlungen
Deutschland

Mann sackt nach Autounfall zusammen und stirbt: Ermittlungen

by dpa Meldung

Notfälle – Gollensdorf:Mann sackt nach Autounfall zusammen und stirbt: Ermittlungen

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Bömenzien (dpa/sa) – Die Polizei ermittelt nach dem Tod eines Mannes nördlich von Stendal zur Todesursache. Der 55-Jährige saß am Donnerstagnachmittag als Beifahrer in einem Auto, das in dem Ort Bömenzien den Bordstein und einen Zaunpfahl streifte und zum Stehen kam, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Anschließend soll sich der Mann laut einem Zeugen mit dem Fahrer gestritten haben. Der Fahrer soll sich zu Fuß von der Unfallstelle entfernt haben.

Als der 55-Jährige aus dem Wagen stieg, soll er den Angaben zufolge plötzlich zusammengesackt sein. Sein Zustand habe sich derart verschlechtert, dass auch intensive Rettungsmaßnahmen nicht mehr halfen. Die Polizei prüft, ob der Mann an den Unfallverletzungen starb oder ob er medizinische Probleme hatte. Der Fahrer, ein 66-Jähriger, wurde durch die Polizei aufgegriffen. Gegen ihn wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220805-99-289097/2