Kanadisches Unternehmen baut Satelliten, um Weltraummüll zu tracken.

Ein kanadisches Startup, plant, 2022 die erste kommerzielle Satellitenflotte zu starten, mit der gefährlicher Weltraummüll verfolgt werden kann. NorthStar Earth & Space mit Sitz in Montreal hat drei seiner Skylark-Satelliten im Bau für das neue Netzwerk, das schließlich etwa 52 Raumschiffe umfassen soll.

Mit einem sicheren und erweiterten datengesteuerten 3D-Katalog der gesamten Weltraumumgebung, der mit fortschrittlichen SSA-Analysen ausgestattet ist, ermöglichen die Informationsdienste von NorthStar eine sichere Navigation im Weltraum.
Via: northstar-data.com

Sans titre 1 thegem blog default

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy