Home Raumfahrt Ingenieure in Japan: bis 2050 künstliche Schwerkraft auf Mond bauen

Ingenieure in Japan: bis 2050 künstliche Schwerkraft auf Mond bauen

by nwna_de

Ingenieure in Japan wollen bis 2050 eine künstliche Schwerkraft auf dem Mond bauen:

Laut einem Artikel von Matt Williams von Universe Today:

Die Studie ist eine Gemeinschaftsarbeit der Universität Kyoto und der Kajima Corporation (eines der ältesten und größten Bauunternehmen Japans). Die Ankündigung erfolgte während einer Pressekonferenz, die von Kansai TV NEWS abgedeckt und über ihren YouTube-Kanal geteilt wurde.

Das Video zeigt einen erstaunlichen Lebensraum, in dem Menschen im Wesentlichen in einer erdähnlichen Umgebung arbeiten und leben könnten.

Künstliche Schwerkraft würde durch den Bau eines riesigen kegelförmigen Gebäudes erreicht, das sich mit genügend Kraft und Geschwindigkeit drehen kann, um die Kraft zu erreichen, die erforderlich ist, um die Schwerkraft der Erde zu simulieren. Dies würde es Menschen ermöglichen, auf dem Mond oder vielleicht sogar auf der Marsoberfläche zu gehen, zu rennen, zu springen und – vielleicht am wichtigsten – sich fortzupflanzen und zu gebären.

Aber wie der Bericht von Williams betont , ist dies (noch) keine Mission und nur eine Ankündigung. Es ist eine Pressemitteilung für eine unterhaltsame Forschungspartnerschaft zwischen der Universität Kyoto und der Kajima Corporation.

Takuya Ohno, ein leitender Architekt bei der Kajima  Corporation, machte dies während des Videos deutlich:

Natürlich ist es überhaupt noch nicht technisch realisiert.., aber es ist sehr wichtig , in dieser Phase Ideen zu entwickeln. Wenn möglich, möchte ich zum Mond fliegen. Genauer gesagt möchte ich zum Mars fliegen. Ich möchte das Konzept bis im Jahre 2050 auf dem Mond verwirklichen .