Golunov, Rußland, Inhalt als CC-Lizenz.

Viva Le Revolution!


Daher öffnen wir den Zugang zu Ivans Werk ‎‎(veröffentlicht vor dem 13. Juni 2019)‎‎ unter der Creative Commons ‎‎CC BY 4.0‎‎ Lizenz. Dies bedeutet, dass Sie die folgenden Geschichten in Ihrer eigenen Publikation, auf Ihrer eigenen Website, auf Ihrem eigenen Blog oder auf einer anderen Plattform nachdrucken können, ohne unsere Erlaubnis einzuholen.‎

Support Ivan Golunov by republishing his work We’ve released Ivan Golunov’s writing for ‘Meduza’ under a Creative Commons license — Meduza

-> Unten sind seine Artikel: Englisch und Russisch.

✊🏻

Mehr dazu bei den Kollegen des NDR: Dank, an, ► Mascha Rodé!

Vor einer Woche kam der russische Investigativjournalist Ivan Golunov frei – nach sechs Tagen Haft und Hausarrest wegen angeblichen Drogenhandels. Ivan Golunov ist kein russlandweit bekannter und öffentlich auftretender Journalist. Er arbeitet für das unabhängige Online-Medium “Meduza” – hält sich eher im Hintergrund. Sein Fokus liegt auf der Korruption im Land. Seine letzten Recherchen drehten sich um die Verflechtungen russischer Behörden mit dem Bestattungswesen. Doch sein Ruf ist nicht nur unter Kollegen tadellos.

Der russische Journalist Ivan Golunov. © NDR
® NDR.de

Comments