Foto von Pass gefälscht: Kein Beweis für angebliche russische Staatsbürgerschaft Selenskyjs

NWNA.de
NWNA.de 17. Mai 2022
Updated 2022/05/17 at 12:52 PM

Seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine kommt es immer wieder zu Falschbehauptungen in Bezug auf den Präsidenten des Landes Wolodymyr Selenskyj. In Beiträgen auf Facebook wird nun unter Berufung auf ein Foto behauptet, Selenskyj habe einen russischen Pass und er sei russischer Staatsbürger (archiviert). Stimmt das?

Contents

Bewertung

Es gibt keine Belege dafür, dass Selenskyj die russische Staatsbürgerschaft besitzt oder in der Vergangenheit besessen hat. Das Foto zeigt eine Fälschung, die wahrscheinlich mit einer frei im Netz zugänglichen Software erstellt wurde.

Fakten

Das falsche Bild wurde bereits am 20. April 2022 von dem pro-russischen ukrainischen Abgeordneten Illia Kyva auf Telegram geteilt. Dabei handelt es sich um die zugeschnittene Version eines Fotos, das schon Mitte März auf derselben Plattform verbreitet wurde.

Mit Hilfe der Bildersuchmaschine TinEye finden sich Bilder von angeblichen russischen Pässen, die in wesentlichen Merkmalen identisch mit dem Bild in den Telegram-Posts sind. So ist zum Beispiel ein Stempel stets an derselben Stelle und genau gleich ausgerichtet. Auch am Rand der angeblichen Pässe stimmen mehrere Details überein. Einige der Bilder wurden bereits in Foren geteilt, die auf mutmaßliche Betrugsfälle hinweisen.

Darüber hinaus sind die Bilder auch in wesentlichen Merkmalen identisch mit gefälschten Bildern von Pässen die mit einer Software für genau diesen Zweck erstellt wurden. Dies deutet darauf hin, dass auch das Bild von Selenskyjs angeblichem Pass mit diesem Programm erstellt wurde.

Auch die Details auf dem angeblichen Pass sind fragwürdig. So ist zum Beispiel als ausstellende Behörde der «Bundesmigrationsdienst» angegeben. Diese Behörde war laut der russischen Regierung aber erst seit 2004 für das Ausstellen von Pässen zuständig. Im Jahr 2016 wurde die Behörde aufgelöst. Auf dem Bild ist hingegen 2001 als angebliches Jahr der Ausstellung angegeben, als noch das Innenministerium für diese Aufgabe zuständig war.

Die Passnummer im Bild ist teilweise unkenntlich gemacht, nur die Ziffern «46 03» sind erkennbar. Laut der Recherchegruppe Bellingcat beziehen sich die dritte und vierte Ziffer bei russischen Pässen auf das Jahr der Ausstellung. Demnach müsste der Pass also 2003 ausgestellt worden sein. Dies widerspricht aber dem angegebenen Ausstellungsjahr 2001.

Selenskyj wurde 1978 in Krywyi Rih im Südosten der damals sowjetischen Ukraine geboren. Zu Beginn seiner Karriere als Comedian verbrachte er viel Zeit in Moskau und anderen Teilen der ehemaligen Sowjetunion.

(Stand: 17.5.2022)

Share this Article
Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.