fbpx

Foto manipuliert – Schwarzeneggers Shirt hat im Original keinen Aufdruck

1 min read

In einer Videobotschaft hat Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger im März Wladimir Putin für Russlands Angriff auf die Ukraine verurteilt. Nun legt ein Beitrag in sozialen Medien nahe, Schwarzenegger setze sich auch für die Rückgabe der von Russland annektierten Halbinsel Krim an die Ukraine ein: Ein Foto zeigt ihn mit einem T-Shirt, auf dem die Umrisse der Krim zu sehen sind (archiviert). Darauf steht der aus dem Schwarzenegger-Fim «Terminator» bekannte Spruch «I’ll be back» (Ich komme wieder).

Bewertung

Das Foto ist manipuliert. Im Original ist es einfarbig und hat keinen Aufdruck. Das Foto wird seit Jahren verwendet, um Schwarzenegger vermeintliche Statements zuzuschreiben.

Fakten

Das Original-Bild entstand im Juni 2012, als Arnold Schwarzenegger mit seinem Schauspielkollegen Sylvester Stallone in Beverly Hills (Kalifornien) unterwegs war. Das zeigen Fotos in einer Fotodatenbank und Berichte.

Auf den Bildern aus jeweils leicht unterschiedlichen Perspektiven ist deutlich zu erkennen: Schwarzenegger trug ein einfaches olivfarbenes T-Shirt ohne Aufdruck. Der Krim-Aufdruck ist also eine Fotomontage. In dieser Form kursierte das manipulierte Bild etwa auf Twitter bereits im Jahr 2018. Aber auch eine gegenteilige, pro-russische Version existiert: Im Juli 2014, wenige Monate nachdem Russland die ukrainische Halbinseln annektiert hatte, verbreitete sich das Foto mit der Aufschrift «Die Krim ist russisch» auf Schwarzeneggers T-Shirt.

Ob als Spaß oder um eine politische Botschaft zur Desinformation zu platzieren: Manipulierte Aufdrucke auf der Kleidung oder Plakaten kursieren häufig in sozialen Medien. Es traf etwa schon den früheren US-Präsidenten Barack Obama, den Satiriker Jan Böhmermann oder Schauspieler George Clooney.

(Stand: 22.06.2022)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.