fbpx

Falscher Zusammenhang – Video: Chinesischer Militärkonvoi auf dem Weg zu einer Übung

3 mins read

Nach der Teilmobilmachung des russischen Präsidenten Putin hat China die Kriegsparteien zu Friedensgesprächen aufgefordert. Doch in den sozialen Medien heißt es, China sei nun angeblich in den Krieg eingetreten. In einem entsprechenden Beitrag sind mehrere militärische Fahrzeuge zu sehen, die eine Straße entlangfahren. Was das Video tatsächlich zeigt.

Bewertung

Das chinesische Militär ist nicht in die Ukraine eingerückt. Das Video zeigt einen Konvoi im Osten Russlands: Fahrzeuge auf dem Weg zur Militärübung «Wostok», die im August mehrere Tausend Kilometer entfernt von der ukrainischen Grenze abgehalten wurde.

Fakten

Das Video stammt offenbar von einer Handykamera und wurde aus der Perspektive des Gegenverkehrs gefilmt. Durch die Videoqualität und die verwackelte Perspektive lassen sich nur schwer Details erkennen.

Die Nummernschilder der in der Gegenrichtung fahrenden Pkw sind jedoch definitiv nicht ukrainisch. Es handelt sich auch nicht um Nummernschilder, die von den Volksrepubliken Donezk oder Luhansk ausgegeben werden. Die Nummernschilder sind russisch; das Polizeifahrzeug hinter dem Konvoi gehört zur russischen Militärpolizei, wie man am schwarzen Nummernschild erkennt.

Obwohl das Video unscharf ist, kann man bei vier der fünf zivilen Autos erkennen, dass die Zahl «25» oder «125» in einem separaten Feld rechts neben dem Nummernschild steht. Dies bezieht sich auf den Kraj Primorski, eine Region im Osten Russlands. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass in etwa einer Minute vier Autos aus einer Region in der Nähe des Pazifischen Ozeans in der rund 7 000 Kilometer entfernten Ukraine anzutreffen sind.

Video mit Pressemitteilung über Armeeübung hochgeladen

Die früheste veröffentlichte Version des Videos, die die Deutsche Presse-Agentur (dpa) finden konnte, stammt vom 30. August 2022. Der Nutzer, der das Video online gestellt hat, teilt als Beschreibung eine Pressemitteilung über die Teilnahme der chinesischen Armee an der Armeeübung «Wostok». Sie fand vom 30. August bis 5. September 2022 in Kraj Primorski im Osten Russlands statt. Aus dieser Region stammen auch die Nummernschilder der zivilen Autos im Video.

Russland hatte im Juli 2022 angekündigt, dass es die Militärübung abhalten werde. Sie fand an verschiedenen Orten im Osten des Landes statt. Auch chinesische Truppen nahmen teil. An den letzten Wostok-Übungen im Jahr 2018 waren fast 300 000 Soldaten beteiligt – darunter waren ebenfalls chinesische Soldaten.

Zugverkehr liefert Hinweise

Ein Video, das am 29. August auf der Website von TV Zvezda, dem Medienkanal des russischen Verteidigungsministeriums, veröffentlicht wurde, zeigt das Entladen chinesischer Militärausrüstung an einem russischen Bahnhof. Bei 0:06 ist zu erkennen, dass es sich um den Bahnhof Grodekovo handelt. Diese Station befindet sich in Pogranitschny, einer Stadt mit rund 10 000 Einwohnern an der Grenze zu China.

Es ist zwar nicht sicher, dass es sich um dieselben Truppen handelt. Doch es gibt Elemente, die sich in den beiden Videos gleichen. Bei 0:10 in diesem Video ist ein chinesischer Tanklastwagen mit denselben Schildern zu sehen wie bei 0:39 im Facebook-Video. Bei 0:16 sind dieselben Fahrzeuge der russischen Militärpolizei am Ende der auf der Straße gefilmten Kolonne zu sehen.

Aus dem Zug rollen ähnliche Fracht-, Panzer- und Geländewagen wie die im Facebook-Video zu sehenden Fahrzeuge. Ab 1:39 kann man auch sehen, dass diese Fahrzeuge die gleichen hellen Nummernschilder haben und mit vier Blinklichtern fahren – wie in der Kolonne. Der große rote Kran bei 2:16 befindet sich hier. Auf dem Weg vom Bahnhof zum «Wostok»-Trainingsgelände ist es möglich, dass die Kolonne die Ulitsa Lenina passierte.

Die UlitsaLenina 60 in Pogranichniy

Zu Beginn des Videos ist ein Gebäude mit braun-orangefabener Fassade mit zwei weißen Fensterrahmen, einer Klimaanlage und einem Spitzdach zu sehen, vor dem sich Bäume und ein Parkplatz befinden. Auf der Satellitenansicht von Google Maps sieht das Gebäude in der Ulitsa Lenina (Leninstraße) 60 wie eine perfekte Ergänzung aus. Es befindet sich auf der rechten Straßenseite, als die Kolonne vom Bahnhof wegfährt. Das ergibt Sinn, da das Video vor der Übung aufgenommen wurde und die Kolonne somit auf das Übungsgelände zusteuert.

Street View ist in diesem Teil Russlands nicht verfügbar, aber auf der Website 2gis.ru ist ein Bild des Gebäudes zu finden. Die quadratischen weiß gerahmten Fenster, der Rasen und die Birken vor dem Gebäude, der Kies neben der Straße auf der anderen Straßenseite, der Parkplatz neben dem Gebäude und die weißen Bögen (im Video schwer zu erkennen) stimmen mit dem überein, was im Video zu sehen ist.

Es lässt sich also zusammenfassen: Das Video zeigt Fahrzeuge mit Soldaten auf dem Weg zu einer Übung. Es wurde in einer kleinen Stadt an der Grenze zwischen China und Russland gedreht – und zwar in einer Region am Pazifischen Ozean, weit entfernt von der ukrainischen Grenze.

(Stand: 28.9.2022)