Tech

Die neue schweigende Mehrheit: Menschen, die nicht twittern

Die meisten Menschen, denen Sie im Alltag begegnen – bei der Arbeit, in der Nachbarschaft – sind anständig und normal. Sogar nett. Aber schlagen Sie auf Twitter oder sehen Sie sich die Nachrichten an, und Sie würden denken, wir wären alle verrückt und böse.

Warum es wichtig ist: Die zunehmende Macht und Bedeutung der lautesten und gemeinsten Stimmen der Nation verschleiert, was die meisten von uns persönlich erleben: Die meisten Menschen sind vernünftig und großzügig – und zu beschäftigt, um zu twittern.

Reality-Check: Es stellt sich heraus, du hast Recht. Wir haben uns in die Daten vertieft und festgestellt, dass dies tatsächlich die meisten Amerikaner tun sind freundlich, spendet Zeit oder Geld und hilft beim Schneeschaufeln. Sie sind beschäftigt, normal und meist still.

  • Das sind nicht die Leute mit großen Twitter-Followern oder Verträgen für Kabelnachrichten – und sie versuchen nicht, sich bei Schulratssitzungen zu streiten.
  • Also die Leute die die Klicks und die Berichterstattung bekommen, verzerren unsere wahre Realität.

Drei Statistiken wir finden beruhigend:

  1. 75 % der Menschen in den USA twittern Sie nie.
  2. An einem durchschnittlichen Wochentag im Januar sah nur 1 % der erwachsenen US-Amerikaner zur besten Sendezeit Fox News (2,2 Millionen). 0,5 % eingestellt auf MSNBC (1,15 Millionen).
  3. Fast dreimal mehr Amerikaner (56%), die während der Pandemie an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet wurden, als normalerweise Geld an Politiker und Parteien (21%).

📊 Ein Diagramm, das es wert ist, geteilt zu werden: So polarisiert Amerika auch scheint, die Independents – die irgendwo in der Mitte stehen – wären die größte Partei.

  • Bei Gallup Umfrage 2021identifizierten sich 29 % der Amerikaner als Demokraten … 27 % als Republikaner … und 42 % als Unabhängige.
Reproduziert von Gallup;  Diagramm: Axios Visuals
Reproduziert von Gallup; Diagramm: Axios Visuals

Die Quintessenz: Jeder aktuelle Trend deutet darauf hin, dass die Politik giftiger wird, bevor sie sich normalisiert. Aber die schweigende Mehrheit gibt uns Hoffnung jenseits der Verrücktheit.

🏁 Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel wurde erstmals für die Launch-Ausgabe von Axios Finish Line geschrieben, die Teil des Axios Daily Essentials-Newsletterpakets ist.

Quelle: www.axios.com


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

US-Sparbriefe vs. CDs: Was ist der Unterschied?

US-Sparbriefe und Einlagenzertifikate (CDs) sind beides Sparvehikel, die einen bescheidenen Gewinn bei einem hohen Maß an Sicherheit bieten. In beiden Fällen leiht der Investor etwas Bargeld gegen…

1 of 689