Advertisements
Advertisements
Aktien

Coca-Cola-Aktie: Buy the Dip?

Die Coca-Cola-Aktie gehörte am Dienstag dieser Woche zu den größeren Verlierern. In US-Dollar gemessen ging es mit den Anteilsscheinen um ca. 3,9 % bergab. Bei einem Aktienkurs von 58,66 US-Dollar haben die Aktien die Marke von 60 US-Dollar nach unten durchbrochen. Wirklich interessant.

Qualitätsaktien wie die von Coca-Cola haben die Korrektur bislang eigentlich besser gemeistert. Aber Neuigkeiten rund um den operativen Alltag mit Fokus auf Russland haben jetzt diese Dip-Chance ermöglicht.

Sollte man als Foolisher Investor den Dip kaufen? Ja, vielleicht. Hier erfährst du jedenfalls, was ich mache und warum ich mich zunächst auf die Lauer lege.

Coca-Cola-Aktie: Der Dip

Der Dip ist eigentlich schnell erklärt. Das Management von Coca-Cola wollte sich zunächst im Ukraine-Konflikt neutral verhalten und das eigene Geschäft auch in Russland weiter fortführen. Die Folge war, dass sich viele Verbraucher und Influencer erbost darüber zeigten und via Twitter einen Boykott-Aufruf gestartet haben.

Die Quintessenz? Nach kurzemZögern  gibt das Management nun nach. Der US-amerikanische Getränkekonzern kündigte am Dienstag dieser Woche an, dass man sich nun doch aus Russland zurückziehen möchte. Man werde die Situation weiterhin beobachten und bewerten. Damit dürfte eine Rückkehr in den Markt nicht ausgeschlossen sein.

Für Coca-Cola ist der russische Markt wohl kaum relevant. Erste englischsprachige Medien rechneten ziemlich rasant nach, dass dieser für eine geringe einstellige Prozentzahl verantwortlich sei. Das heißt: Der US-Konzern kann sich das leisten und hätte sich auch die Kritik bei der zögerlichen Positionierung sparen können.

Ein interessanter Dip!

Für Foolishe Investoren ist der Dip bei der Coca-Cola-Aktie grundsätzlich interessant. Kaum operative Auswirkungen und ein Minus von fast 4 % sind spannend. Zumal die Volatilität natürlich anhalten kann. Doch schon jetzt ist eine überaus relevante Marke gefallen: Bei einer jetzt neuen Dividende in Höhe von 0,44 US-Dollar je Vierteljahr und einem Aktienkurs von 58,66 US-Dollar gibt es im Moment ziemlich genau 3 % Dividendenrendite.

Ich warte, bis sich dieser Wert auf 3,5 % erhöht, bevor ich ein weiteres Mal zukaufe. Trotzdem fühlt es sich irgendwie nicht falsch an, die Coca-Cola-Aktie mit 3 % Dividendenrendite zu kaufen. Entsprechend kann das Kaufen dieses Dips ein cleverer Schritt sein. Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt bei der Qualitätsaktie jedoch noch nicht All-In gehen, um zu günstigeren Konditionen meine Position noch ausbauen zu können. Das wäre zumindest mein Masterplan, wenn ich mir diese nun etwas preiswertere Aktie in der Korrektur sichern wollte.

Der Artikel Coca-Cola-Aktie: Buy the Dip? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Foto: flickr/Elvis Fool


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

1 of 141