Advertisements
Advertisements
Aktien

Cash für den Crash! 2 Aktien, die ich verkaufe, um mein Liquiditäts-Polster jetzt aufzubessern

Cash für den Crash funktioniert auch, indem man Aktien verkauft, um sich ein Liquiditätspolster aufzubauen. Natürlich sind Foolishe Investoren sehr überlegt, wenn sie ihren Ansatz verfolgen. Lediglich die Aktien, an die man nicht mehr glaubt, sollten dabei aus dem Portfolio fliegen.

Trotzdem ist der Verkauf nicht mehr relevanter Aktien eine gute Möglichkeit, um Cash aufzubauen und damit in vielversprechende Chancen im Crash zu investieren. Ich habe zwei Aktien auf meiner Streichliste, die jetzt sogar im Zusammenspiel eine Besonderheit besitzen. Aber schauen wir erst einmal, welche das sind.

Cash für den Crash: Alibaba & BAT auf meiner Verkaufsliste

Alibaba und British American Tobacco, kurz BAT, stehen auf meiner Verkaufsliste, um jetzt im Crash ein wenig weiteres Cash aufzubauen. Die Gemeinsamkeit dieser beiden Aktien in meinem Depot ist, dass ich unternehmensorientiert nicht mehr so wirklich an die Geschäftsmodelle und die Aktien selbst glaube.

Wobei es bei Alibaba ein wenig kniffliger ist. Der chinesische Tech-Konzern bietet eigentlich eine Menge dessen, was ich mag. Mit dem E-Commerce und der Cloud sind zwei starke Megatrend-Märkte vorhanden, die Marktposition in China ist gigantisch. Aber das Marktumfeld verändert sich im Moment sehr stark aufgrund von politischem Druck. China-Aktien sind daher aufgrund dieser Marktveränderungen für mich immer mehr ein No-Go.

Bei British American Tobacco ist es das Geschäftsmodell als Tabak-Aktie. Grundsätzlich über lange Zeit ein intakter Markt. Aber Restriktionen und Produktverbote wirken sich allmählich auf das Wachstum aus, das zwar noch vorhanden ist. Zudem ist die Dividenden-Story hier noch sehr intakt und nachhaltig. Aber wirklich positiv ist das Geschäftsmodell mit dem Rauchen und der Sucht nie gewesen.

Deshalb ist die Zeit nahe, diese Aktien zu verkaufen, um Cash für den Crash zu erlösen. Zugegebenermaßen sind diese zwei Positionen mit einem relativen Anteil zwischen 0,5 und 0,8 % in meinem Depot sowieso nicht mehr sonderlich relevant. Aber es hilft, ein wenig Liquidität zu erhalten, die woanders langfristig besser aufgehoben ist.

Das Besondere: Ein Nullsummenspiel

Der Verkauf von British American Tobacco und Alibaba führt jedoch nicht nur zur Generierung von Cash. Nein, sondern bei mir auch noch zu etwas anderem. Der chinesische Tech-Konzern ist bei mir im Minus, die Tabak-Aktie wiederum im Plus. Verlust und Gewinn heben sich dabei witzigerweise fast ganz auf, sodass der Verkauf ein Nullsummenspiel ist.

Auch das ist für mich ein guter Grund, jetzt zu verkaufen. Neben der Möglichkeit, Cash aufzubauen, kann ich diese nicht relevanten Positionen ohne Gewinn oder Verlust verkaufen. Das heißt, ich erhalte in Summe eine neue Chance, dieses Geld besser zu investieren.

Der Artikel Cash für den Crash! 2 Aktien, die ich verkaufe, um mein Liquiditäts-Polster jetzt aufzubessern ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba und British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Foto: Getty Images


💙 Intern: Weil wir unabhängig sind, sowie keinen "unendlichen" Gewinn anstreben, geben wir in jedem Monat ungefähr ein drittel, aller Einnahmen aus Werbung und Spenden an die Katastrophenschutzhilfe. 
Wir freuen uns auch über jede kleine Spende z.B. über PayPal.

Ähnliche Artikel.

1 of 140