fbpx

Bullshit: Reitschuster fordert statt Bürgergeld, Ungarisches System, also maximal 120 Euro für Arbeitslose.

1 min read
1
orange and black mural wall
Photo by Jon Tyson on Unsplash
  • Kritisiert wird dort, das Bürgergeld vom Arbeiten abhält. 
  • Als Lösung wird das ungarische System vorgeschlagen.
  • Dieses hat 90 Tage maximal Arbeitslosengeld, danach muss jeder Job angenommen werde, ansonsten gibt es ca. 50 – 120 Euro maximal pro Person im Monat.

Zunächst kann man Ungarn und Deutschland Asylpolitisch nicht vergleichen. Dazu belegen alle Daten mittlerweile, das man mit Stattlicher Förderung mit Arbeit in jedem Fall mehrere Hundert Euro mehr hat, per Monat, als Bürgergeld Empfänger. Gut erklärt zum Beispiel:

Ungarns Asylpolitik, ist grob formuliert auch nicht ganz legal.

Nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs verstößt Ungarns Asylrecht gegen das EU-Recht. Die Behörde müssen Anträge selbst prüfen. Auch Deutschland wurde schon öfters vom EuGH gerügt.

Quelle, laut SimilarWeb.com, über 6 Millionen Seitenaufrufe im Oktober.  (ungern verlinkt, aber muss halt hier rein.)

https://reitschuster.de/post/das-buergergeld-als-gesellschaftspolitischer-spaltpilz/

Update: Besuchszahlen hinzugefügt.

Wie siehst du das Ganze? 

PS: Spam und Hassreden werden konsequent blockiert.