Andrea Berg (56) philosophierte über das Dasein und befand, dass Menschen manchmal die Dinge viel zu ernst nehmen.

“Nicht über Lappalien aufregen”

Der Star steht seit drei Jahrzehnten auf der Bühne und hat damit schon Einiges an Lebensweisheit aufgeschnappt. Und die Krefelderin gibt sie auch gerne an ihre vielen Anhänger*innen weiter. “Das Leben dankbar und ehrfürchtig zu leben, sich nicht über Lappalien aufzuregen – das sollten wir alle viel häufiger tun!, gab sie im Gespräch mit ‘SUPERillu’ Die gebürtige Krefelderin kann selbst dankbar sein, dass sie noch immer eine sehr florierende Karriere hat und dass sie sich ihre Träume erfüllen kann, wie eine gemeinsame Reise mit ihrer Tochter und Mama nach Afrika. Die Schlagerkönigin schiebt nichts auf. “Wie viele Menschen sagen: Das machen wir dann später irgendwann mal. Aber wer weiß denn, ob es dieses später überhaupt noch gibt?”

Andrea Berg musste auf Florian Silbereisen verzichten

Bei dieser Einstellung war auch klar, dass die Feier zu ihrem 30. Bühnenjubiläum nicht aufgeschoben, sondern Ende Juli aufgezeichnet wurde. Mit Kerstin Ott, Nino de Angelo, Malte Kelly und Beatrice Egli standen Weggefährt*innen der Jubilarin auf der Bühne. Aber einer fehlte und das schmerzte bestimmt. Florian Silbereisen, mit dem sie schon oft aufgetreten ist, kam nicht zum Fest, das das ZDF am 6. August zeigt. Die ‘TZ’ fragte nach, warum der Sänger sich nicht blicken ließ. “Selbstverständlich wurden alle musikalischen Freunde und Wegbegleiter, die sich Andrea Berg für ihre Jubiläumsshow gewünscht hat, angesprochen und eingeladen. Darunter natürlich auch Florian Silbereisen, der leider abgesagt hat. Die Einladungen erfolgten direkt über Andrea Berg und ihr Team”, ließ der Sender verlauten. Dann feiert Andrea Berg halt ohne ihn – sie will sich doch nicht über Lappalien aufregen.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images